Berufseignungs-Untersuchung für Stimm- und Sprechberufe

Die regelrechte Funktion des Stimmapparates ist eine Voraussetzung für Menschen mit sogenannten Stimm- und Sprechberufen (z.B. Moderatoren, Schauspieler, Sänger, Lehrer).

Vor einer geplanten Ausbildung an einer Gesangs- oder Schauspielschule oder vor einer Sprechberufausbildung sollte grundsätzlich eine differenzierte Stimmdiagnostik erfolgen.

Die Überprüfung der Stimmlippenbeweglichkeit und der Schwingungsfähigkeit erfolgt durch eine kombinierte Endoskopie und Stroboskopie des Kehlkopfes.

Berufsgruppen mit einer erhöhten Belastung des Stimmapparates weisen häufiger die Entwicklung organischer und funktioneller Stimmstörungen auf. Durch eine gezielte Untersuchung kann eine Stimmstörung (Dysphonie) erkannt bzw. ausgeschlossen werden.

Ihr Nutzen

Die Berufseignungs-Untersuchung ist eine wichtige Voraussetzung für die Berufsqualifikation.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.