Endoskopie

Mithilfe einer Endoskopie kann in Körperhöhlen und Hohlorgane geblickt werden, um Krankheiten frühzeitig erkennen und rechtzeitig behandeln zu können.

Wir bieten Ihnen folgende endoskopische Untersuchungen an:

  • Nasenspiegelung (Rhinoskopie): flexibel oder starr, ggf. in Lokalanästhesie
  • Nasenrachenspiegelung (Epipharyngoskopie): flexibel oder starr, ggf. in Lokalanästhesie
  • Kehlkopfspiegelung (Laryngoskopie): flexibel oder Lupenlaryngoskopie, ggf. in Lokalanästhesie

Die Nasenendoskopie sollte durchgeführt werden bei:

  • Epistaxis (Nasenbluten)
  • Fremdkörper in der Nase
  • Rhinitis – Entzündung der Nasenhaupthöhle
  • Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung)
  • Tumoren der Nase/Nasennebenhöhlen

Die Nasenrachenspiegelung sollte durchgeführt werden bei:

  • Verdacht auf eine akute oder chronische Pharyngitis (Rachenentzündung)
  • Fehlbildungen im Bereich des Rachens
  • Tumoren des Nasenrachens
  • Verletzungen des Rachens
  • Tubenfunktionsstörungen oder Paukenergüssen
  • Unklaren Blutabsonderungen im Nasenschleim

Die Kehlkopfspiegelung sollte durchgeführt werden bei:

  • Heiserkeit
  • Verdacht auf eine akute oder chronische Laryngitis (Kehlkopfentzündung)
  • Veränderungen der Stimmbänder
  • Fehlbildungen im Bereich des Kehlkopfes
  • Tumoren des Hypopharynx und des Kelhkopfes
  • Verletzungen des Kehlkopfes
  • Verdacht auf Lähmungen der Stimmlippen
  • chronischem Nikotinabusus (Rauchen) bzw. familiärer Vorbelastung in Form von Kehlkopfkrebs

Informationen zur direkten Laryngoskopie finden Sie unter Mikrolaryngoskopie.

Ihr Nutzen

Die Endoskopie ermöglicht die frühzeitige Ermittlung von Erkrankungen, so daß eine spezifische Therapie eingeleitet werden kann.

Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin unter: 09071 / 58730

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.